HSW

Hilfsseilwinde, mit 500 daN Zugkraft

Die Thaler-Hilfsseilwinde besticht durch ihre kompakte Bauweise. Mit ihren geringen Abmessungen und dem niedrigen Gewicht kann diese Hilfsseilwinde leicht verstaut und transportiert werden.
Es handelt sich um eine leichte und handliche Hilfsseilwinde mit mechanischem Antrieb und auskuppelbarer Seiltrommel mit einer max. Aufnahmekapazität von 1100 m Seil mit 4 mm Durchmesser, Die Hilfsseilwinde ist Standardmäßig ohne Seil.

Der Haupteinsatz der Hilfsseilwinde erfolgt in Kabelkanälen und Leerrohrtrassen und dient zum Einholen schwerer Windenseile.
Das 4 mm starke Stahlseil kann mit einem Manschettenkolben (siehe Kabelverlegezubehör -> Einblaszubehör) versehen werden und von der Startgrube bis zur Zielgrube mit Druckluft eingeblasen werden, um das Hauptseil einzuholen.
Aber auch für leichte Kabelzüge oder das Verlegen von Mikrorohren ist diese kompakte Trommelwinde mit ihrer Zugkraft von max. 500 daN (400 daN in der obersten Seillage) geeignet.

Die Winde ist standardmäßig ohne Protokollierung ausgerüstet, dies kann als optionale Ausrüstung separat geliefert werden.

Standardausführung

  • Zugkraft: 500 daN
  • Max. Seileinziehgeschw.: 65 m/min
  • Antrieb: mechanisch
  • Antriebsmotor: Benzin, 2-Zylinder
  • Leistung: 4,1 kW
  • Motorkühlung: Luft
  • Schichtung: manuelle Schichtung durch Handhebel
  • Fahrgestell: Transportgriffe- & räder
  • Lackierung: verzinkt
  • Abmessungen (L x B x H): 1170 x 800 x 1000 mm
  • Gewicht: 230 kg

Optionale Ausführungen:

  • Zugkraftüberwachung durch elektronisches Messgerät TM 3000 mit USB-Schnittstelle
  • Anderes Messsystem TM 3001, ermöglicht bei Bedarf die direkte Eingabe der Bedienerdaten in das Ziehprotokoll über den Browser des Smartphones / Tablets
  • Seillänge bis max. 1100 m / Seil-Ø: 4,0 mm
  • Polyesterseil

Skizze Einschiessen des Hilfsseils